E-Zigarette in Film & Fernsehen – Promis am Dampfen

Viele Jahrzehnte lang war die Zigarette der Coolness-Faktor in Film & Fernsehen. Wir alle haben sicher die eine oder andere Szene im Kopf, in der nicht nur der Bösewicht, sondern nach und nach auch der Held zur Zigarette griff. Unvergessen bleiben dabei natürlich Schauspieler/innen wie James Dean und Doris Day. Doch auch Robert De Niro griff immer mal wieder gern‘ zur Zigarette, vor allem in Filmen wie „Good Fellas“. Unvergessen auch der Moment, als John Travolta sich in „Grease“ umdreht, mit Zigarette im Mund. Sogar Pinocchio zog in der alten Disney Version an einer Zigarre. Etwas zeitgemäßere Beispiele sind Filme wie Hellboy oder Django Unchained. Doch zuletzt verschwand die Zigarette mehr und mehr von den Leinwänden und aus dem TV. Aber es gibt, seit einigen Jahren, einen zunehmend populäreren Nachfolger: die E-Zigarette.

Zu dem Thema gibt es sogar jede Menge Studien, z.B. eine Studie vom Bundesgesundheitsministerium: Rauchen in Film und Fernsehen (Verbreitung und Einfluss auf das Rauchverhalten jugendlicher). 2005 gab es eine Studie des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel, für welche die Forscher eine Woche lang das komplette deutsche TV-Programm und über 400 Kinofilme analysierten (der stern berichtete). Außerdem wurden 100 Folgen der Krimiserie „Ein Fall für Zwei“ von 1985 bis 2004 analysiert.

Ergebnis: in Deutschland griffen die Kinohelden und Schauspieler damals sogar noch öfter zur Zigarette als in den USA. Ein deutscher Kinoheld griff im Laufe des Films durchschnittlich 14,5 Mal zur Zigarette, ein spanischer oder amerikanischer nur halb so oft. So erscheint es logisch, dass die WHO, zuletzt 2016, forderte, dass rauchende Schausieler/innen & Promis von den Leinwänden und Bildschirmen verschwinden sollten und gleichzeitig Donald Sutherland lobte (Präsident Snow in „Die Tribute von Panem“), weil er bekannt gab, dass in einem 100-Meter Radius um seine Person niemand rauchen dürfe. Uns soll es nicht stören, denn ein neues Phänomen taucht seit kurzer Zeit in Film & Fernsehen auf – dampfende Promis & Schauspieler mit E-Zigarette. Und es werden immer mehr.

 

Zigarette ist out – Videos & Bilder dampfender Promis

Dieses Phänomen macht eines deutlich – die Tabakzigarette wird nach und nach abgelöst, durch die E-Zigarette – die nachweislich risikofreiere und weniger schädliche  Alternative zur herkömmlichen Tabakzigarette. Zuletzt bestätigten das sogar die FDA in den USA und die Deutsche Ärztezeitung, so wie der aktuelle Suchtbericht der Bundesregierung 2017. Denn ein gerne verwendetes Argument der Lifestyle-Fraktion gegen die E-Zigarette war stets, dass Dampfen uncool aussieht und die E-Zigaretten Gehäuse keinen Stil hätten. Hollywood beweist uns, so wie auch Ben Tewaag, das Gegenteil. Und die Beispiele sind wirklich zahlreich.

 

House of Cards – Frank Underwood am Dampfen

Kenner des Remakes einer BBC Serie, mit Schauspielern wie Kevin Spacey wissen, dass es Frank Underwoods Leidenschaft war, sich Nachts eine Zigarette mit seiner Frau am Fenster zu teilen. Doch in der neuesten Staffel sitzt Frank plötzlich mit einer E-Zigarette im Weissen Haus und sagt sogar in der Folge, dass er damit seine Tabaksucht bekämpfen möchte – schließlich sei Dampf was ganz anderes als Rauch. 

Duncan Hunter – Republikanischer Kongressabgeordneter

Doch nicht nur Schauspieler und Promis werden immer häufiger mit der E-Zigarette gesehen, auch Politiker setzen sich offensiv für sie ein. So wie Duncan Hunter aus Kalifornien. Dieser Herr würde uns sogar dafür ohrfeigen, dass wir E-Zigarette schreiben. Für ihn hat dieses Produkt nichts mehr mit einer Zigarette zu tun. Er sieht sich als Vaporizer-Kreuzritter. So war er zum Beispiel auch dafür, dass das Dampfen in Flugzeugen erlaubt sein sollte.

The Tourist – auch Johnny Depp macht Dampf

The Tourist war einer der ersten Filme mit großem Budget (100 Millionen Dollar), in dem Johnny Depp als Frank Tupelo stets fleissig am Dampfen ist. So zum Beispiel, als er Elise, gespielt von Angelina Jolie, im Zug kennenlernte. Sie schien nicht abgeneigt. Trotz dürftiger Kritiken seitens der Zuschauer erhielt der Film 3 Golden Globe Nominierungen und spielte 278 Millionen Dollar ein. Ob es am dampfenden Johnny Depp lag? Entscheidet selbst!

Sex Tape mit Jack Black

Ja, diese Überschrift klingt verstörend. Es war nicht weniger verstörend, diese Worte bei Google und YouTube in die Suche einzugeben. Aber eigentlich handelt es sich dabei nur um den Film „Sex Tape“ aus dem Jahr 2014, mit den Schauspielern Jack Black, Jason Segel (Marshal aus How I Met Your Mother) & Cameron Diaz. Gut, mag für einige immer noch verstörend klingen. Hier sehen wir Jack Black als Besitzer der Internetseite YouPorn eine E-Zigarette dampfen (ab 1:08 Minuten)

Katherine Heigl & David Letterman mit E-Zigaretten

Katherine begann im Alter von 25 Jahren mit dem Rauchen. Sie hatte alle traditionellen Methoden zum Aufhören probiert, einschließlich Kaugummi und Pflaster. Dann holt sie plötzlich ihre elektronische Zigarette heraus und erklärt, wie es funktioniert. Sie erklärt, dass sie flüssiges Nikotin enthält, das auf einer Heizspirale verdampft wird. Auch David Letterman nimmt anschließend ein paar Züge von der E-Zigarette. Er bläst einige Rauchringe und sagt: „Das ist bemerkenswert“. Katherine sagt, sie hat gelesen, dass Nikotin an sich nicht gefährlicher ist als Koffein. Das Problem ist der Verbrennungsvorgang und vor allem die Verbrennung all‘ der zusätzlichen Stoffe und brennbaren Stoffe in Tabak. Das deckt sich erstaunlich gut mit den jüngsten Artikel zum Thema, in der Deutschen Ärztezeitung.

For the ladies – Leonardo DiCaprio & Tom Hardy

Leonardo DiCaprio ist einer der bekanntesten Dampfer Hollywoods, da er sich auch in vielen Statements und Momenten für diese Alternative zur Tabakzigarette einsetzt. Außerdem freuen sich vielleicht einige unser Leserinnen, diese Beiden Schauspieler ein wenig beim Dampfen zu beobachten. Natürlich ist auch eine Dauerschleife möglich.

HBO’s True Detective – Ani Bezzerides dampft im Auto

In Staffel 2 kommentiert Paul Woodrugh die E-Zigarette, die seine Serienkollegin Ani Bezzerides im Auto dampft, mit den Worten „Is that a f***g e-cicarette?“

Dirty Grandpa – Zac Efron mit E-Zigarette

Dieses product placement richtet sich klar an die jüngere Generation. Zac Efron, oberkörperfrei auf einer Party, nimmt einen kräftigen Zug von einer E-Zigarette und wird daraufhin von der Partygemeinde gefeiert. Deutlicher könnte die Botschaft kaum sein, aber immerhin handelt es sich dabei eben nicht mehr um Tabakzigaretten, so wie früher.

Foo Fighters – Run

Dieses Video erlangte vor allem wegen der starken Fähigkeiten der Maskenbilder und der Kostüme große Berühmtheit. Dave Grohl und seine Band schmeissen eine exzessive Party in einem Altersheim. Dass dabei auch gedampft wurde ist vielleicht nicht jedem aufgefallen, aber dafür habt ihr ja und. Etwa bei 5:30 Minuten, nimmt ein älterer Herr einen kräftigen Zug und lässt die Ü60-Party im Dampf versinken.

Weitere Filme & Medien, in denen E-Zigaretten zu finden sind

Es gibt noch viele weitere Medien, so zum Beispiel auch PC-Spiele und Serien, in denen die E-Zigarette eine Rolle spielt. Hier eine kleine Auflistung und ggf. viel Spaß beim Suchen.

  • Inside the Darkness – Ruhe in Frieden (2011) – Dennis Quaid spielt Vaughn Ely, einen Mörder, der im Film häufig dampft.
  • Hangover 3 (2013) – Hier ist es Marshal, gespielt von John Goodman, der Gegenspieler von Chao und somit auch dem Wolfsrudel, der zur E-Zigarette greift.
  • Die Sims 4 – In diesem Computerspiel kann man den sog. „Bubble Blower“ freischalten, der, einfach ausgedrückt, eine Art Wasserpfeife / E-Zigarette in Hybridform ist, aus welcher Ihr Sim Geschmäcker wie Cosmic Encounter, Plum Fairy Fizz und andere antidepressive Varianten vapen kann.
  • 2 Broke Girls – In Staffel 4 / Folge 11 dampft eine Gruppe Hipster in dem Diner, in dem Max und Caroline arbeiten, und werden deshalb des Restaurants verwiesen. Nicht alle E-Zigaretten in Film & TV sind dort platziert worden, um das Image zu verbessern. Das macht dieses product placement deutlich.

 

Promis, die auch im realen Leben dampfen

Gerade in der Welt der Promis gehört das Rauchen – neben dem Konsum von Alkohol und Drogen – zu den größten Lastern. Zu stark ist die Verlockung am Set oder auf Promi-Veranstaltungen, wo das Qualmen beinahe schon zum guten Ton gehörte. Aber auch in Hollywood und auf den großen Promi-Bühnen dieser Welt hat ein Umdenken hin zu einem gesünderen und bewussteren Lebensstil stattgefunden. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch die Stars und Sternchen im realen Leben mehr und mehr zur weniger schädlichen Alternative greifen und damit einem weltweiten Trend nicht nur auf der Leinwand folgen.
 

Tom Hardy – E-Zigarette statt Star-Eskapaden

Bereits seit 2014 reiht sich der durch den Film “Legend” bekannt gewordene Hollywood-Star Tom Hardy in die Dampfer-Community der Stars ein. Starke Alkohol- und Drogenprobleme, wegen derer er immer wieder in den Schlagzeilen auftauchte, konnte er überwinden – nur ein Laster nicht, das Rauchen. Die Versuchung zu rauchen oder Alkohol zu trinken nahm in Hardys Leben durch Aftershow-Parties und Promi-Events immer wieder eine enorme Präsenz ein. Mit der Hochzeit der Schauspielerin Charlotte Riley im Juli 2014 und der Gründung einer Familie – sie erwarteten schon bald ihr erstes gemeinsames Kind – gelang es ihm, sich vom Glimmstängel zu befreien. Und seither ist Tom Hardy passionierter Vaper. Mit Willensstärke und Verantwortungsgefühl gelang es dem Schauspieler seiner Tabaksucht ein Ende zu bereiten und ein rauchfreies Vorbild für seine kleine Familie zu sein.
 

Charlie Sheen – Promi mit eigener E-Zigaretten-Marke

Sheens Schauspielkarriere begann bereit im zarten Alter von 9 Jahren, als er neben seinem berühmten Vater Martin Sheen in dem Fernsehfilm „Die Hinrichtung des Soldaten Slovik“ zu sehen war. Als Jugendlicher dreht er mit Freunden Super-8-Streifen, bevor er mit Filmen der Brat-Pack-Reihe („Die rote Flut“, „Hot Shots – Die Mutter aller Filme“) Weltruhm erlangte. In den Medien war Sheen jedoch nicht nur wegen seiner erfolgreichen Filme und Serien („Two and a half Men“), für die er sogar für vier Emmys sowie zwei Golden Globes nominiert war, präsent. Auch durch seine Liebschaften und seinen Hang zu Alkohol, Zigaretten und Drogen machte der hoch dotierte Promi von sich reden. Eine Drohung der kanadischen Behörden brachte den Kettenraucher Sheen zur E-Zigarette: Bei seinem Bühnenprogramm, mit dem er durch die USA und Kanada tourte, konnte er es nicht lassen, während der Vorstellung zu rauchen. Dem wollten die Behörden in Toronto Einhalt gebieten und drohten Sheen kurzerhand mit einem Strafgeld von rund 100.000 Dollar. Die Drohung wirkte und prompt wechselte der Weltstar zur E-Zigarette. Ab 2011 verkaufte er unter seiner eigenen Marke NicoSheen sogar erfolgreich E-Zigaretten. Mittlerweile wird die Marke allerdings nicht mehr vertrieben und Charlie Sheen konzentriert sich wieder voll und ganz auf die Schauspielerei.
 

Leonardo DiCaprio – Hollywoods Dampf-Pionier unter den Promis

DiCaprio gilt als der Dampf-Pionier in der Welt der VIPs – schon im Jahr 2010 wurde er als einer der ersten Dampfer Hollywoods mit einer E-Zigarette gesichtet. Egal, ob am Strand, am Filmset oder auf dem Fahrrad, seine Dampfe hat der Oscar-Gewinner immer dabei. Sogar während der SAG-Awards, bei denen er für sein schauspielerisches Können in dem Streifen “The Revenant” ausgezeichnet wurde, sah die Öffentlichkeit ihn aus voller Überzeugung vapen. In zahlreichen Interviews erklärte Leonardo DiCaprio, wie glücklich er darüber sei, von der Tabak- auf die E-Zigarette umgestiegen zu sein. Neben dem Effekt, dass sich das Dampfen offenbar positiv auf sein persönliches Wohlbefinden auswirkt, dürfte der überzeugte Umweltschützer auch froh darüber sein, dass das Dampfen der elektrischen Alternative auch das Problem der mittlerweile zig Billionen weggeworfenen Zigarettenstummel deutlich verringert. Weiter so, Leonardo!
 

Samuel L. Jackson – Der Filmlegende, die für immer leben will

Samuel L. Jackson gehört wohl zu den coolsten Promis mit E-Zigarette. Mit Rollen in über 100 Streifen, in denen er häufig auch zur Tabakzigarette greifen musste, und als Golden-Globe-Gewinner gehört der mittlerweile 70-Jährige zu den Ikonen der Filmgeschichte. Aufmerksamkeit erlangte im Jahr 2014 ein Twitter-Post von Jackson: Auf einem Bild posiert der Star mit einer überdimensionalen E-Zigarette. Als jahrzehntelanger starker Raucher gelang es ihm mithilfe der elektronischen Alternative von seinem gesundheitsschädigendem Laster loszukommen. Schließlich plant Samuel L. Jackson nach eigener Aussage, ewig zu leben. Mit der Umstellung auf die E-Zigarette, seiner gesunden, teilweise veganen Ernährung und ausreichend Sport schafft er dafür schon gute Voraussetzungen. Seinen Durchbruch erlangte Jackson in seiner Paraderolle als Profi-Gangster Jules im Kultstreifen „Pulp Fiction“ erst mit über 40 Jahren. Zuvor hielt er sich vor allem mit kleineren Rollen im Theater über Wasser. Dass ihn die Bühne auch nach langer Zeit nicht kalt lässt, zeigte er vor einigen Jahren in einer amerikanischen Late-Night-Show und sorgte damit für Aufruhr in der Dampfer-Szene: Im Rahmen eines Poetry-Slams setzte er seine Worte mit seiner E-Zigarette in der Hand in Szene und gilt seitdem mit seiner stoischen Coolness für viele als Vaping-Vorbild.
 

Katherine Heigl – Trendsetterin für die E-Zigarette

Die amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin Katherine Heigl ist nicht nur optisch stets “up to date”, auch in Sachen E-Zigarette gehört sie zu den Vorreiterinnen, denn sie dampft bereits seit 2010. Nur wenige wissen von ihr, dass sie viele Jahre lang starke Raucherin war. Nur durch den Umstieg auf die E-Zigarette schaffte es der Leinwand-Star, dem Tabak endlich zu entsagen. Die mittlerweile dreifache Mutter erlangte Berühmtheit durch die erfolgreiche Serie “Grey’s Anatomy”, aber auch durch Kinokomödien wie “Beim ersten Mal”. In Deutschland ist sie in der achten Staffel der Anwaltsserie “Suits” zu sehen. Die E-Zigarette war vor mehr als 8 Jahren gerade erst auf dem Vormarsch als Katherine Heigl als eine der ersten mit der Neuheit im Fernsehen auftrat. In der Show der Talk-Legende David Letterman erklärte sie, wie weiter oben im Video zu sehen, ihr langes Leiden auf dem Weg zum Rauchstopp. Dabei legte Heigl offen, dass sie erst im Alter von 25 Jahren mit dem Rauchen begonnen hatte. Anfangs waren es nur vereinzelt ein paar Zigaretten, bei Stress oder in geselliger Runde mit Freunden, bis Katherine Heigl schließlich zu einer starken Raucherin wurde. Umso schwerer sei ihr dann das Aufhören gefallen. In der Show erklärte die Schauspielerin Letterman die Vorzüge, die die E-Zigarette sowohl für sie als auch für ihre Umgebung bedeuteten. So wurde die weltweit bekannte Katherine Heigl nicht nur durch ihr stilsicheres Auftreten, sondern auch durch ihre Vorreiterrolle in Sachen E-Zigarette als „Early Adopter“ zur Trendsetterin.
 

Kate Moss – Überzeugte Dampferin seit 2013

Kate Moss galt in der Szene schon seit den 80-er Jahren als das Model, das statt an einem Salatblättchen zu knabbern und sich diszipliniert der Karriere zu widmen, ihren Rock’n’Roll-Lifestyle in vollen Zügen auslebt. So feierte sie nicht nur wegen ihrer Coolness, sondern auch wegen ihres außergewöhnlichen Stils große Erfolge. Zudem brachte der Laufsteg-Star sich mit Drogen-Skandalen und durchzechten Nächten immer wieder ins Rampenlicht. Das Altern tut Moss schon seit ein paar Jahren durchaus gut, denn das Partygirl versucht gesünder zu Leben, mehr Sport zu treiben und sich besser zu ernähren. Auch ihrem größten Laster entsagt die ehemalige Kettenraucherin und greift stattdessen zur E-Zigarette – und das bereits seit einigen Jahren. Einer Anekdote nach ließ sie sich im Jahr 2013 ihre E-Zigarette erster Klasse in den Urlaub nach Spanien nachfliegen, nachdem das Model bemerkte, dass sie sie zuhause hatte liegen lassen. Das Ganze kostete sie insgesamt stolze 2.000 Pfund! Respekt für diesen Einsatz, Frau Moss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.