Interview mit Aspire CEO Allen Liu – Vaping Trends 2021

Hersteller-Interview: Aspire

Aspire gehört zu den E-Zigaretten Herstellern der ersten Stunde. Mittlerweile ist das in Shenzhen ansässige Unternehmen zu den Global Playern der Branche aufgestiegen. Warum Aspire trotzdem nie das Gespür für regionale Trends verliert und welche Themen 2021 wichtig werden, erklärt uns CEO Allen Liu im Interview.

Wann wurde Aspire gegründet und wie viele Mitarbeiter wart ihr damals? 

Wie viele seid ihr heute?

In welchen Ländern ist Aspire aktiv? 

Welche Branchenevents und Messen sind für Aspire besonders wichtig? 

Was sind eure Hoffnungen für die Zukunft?

Was sind die wichtigsten Trends dieses Jahr?

Welche Produktreleases plant Aspire gerade? 

Worauf kommt es bei neuer Hardware besonders an?

 

Wann wurde Aspire gegründet und wie viele Mitarbeiter wart ihr damals? 

Aspire startete 2010 direkt mit 2000 bis 3000 Mitarbeitern. Die Zahl schwankt so stark, weil wir je nach Menge der Bestellungen sehr kurzfristig auch zusätzliche Mitarbeiter eingestellt haben. 

 

Wie viele seid ihr heute? 

Auch jetzt sind wir rund 2000.

Hersteller-Interview: Aspire

Aspire Büro in Shenzhen

In welchen Ländern ist Aspire aktiv?

Bisher haben wir unsere Produkte hauptsächlich in die USA, nach Europa, Kanada, Südostasien und Korea verkauft, aber wir decken auch alle chinesischen Vertriebskanäle ab, für die der Handel mit E-Zigaretten legal ist.

 

Welche Branchen-Events und Messen sind für Aspire besonders wichtig?

Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf internationale Vaping-Messen in ganz verschiedenen Regionen und Ländern. Dabei investieren wir in der Regel in ein bis zwei große Events, die sowohl bei dem lokalen als auch dem internationalen Publikum beliebt sind. Parallel setzen wir auf eine regional angepasste Strategie: Aspire ist eine globale Marke und um diese als weltweite Brand erfolgreich zu präsentieren, wird jede Ausstellung komplett lokal organisiert. Das betrifft sowohl das Konzept, die Kommunikation als auch den Support: Alles wird vor Ort geschaffen. Das machen wir ganz bewusst mit passendem Design und einheimischem Personal, um Kultur und Publikum vor Ort am besten gerecht zu werden.

 

Was sind eure Hoffnungen für die Zukunft?

Mit unserer 10-jährigen Erfahrung am Markt, sind wir noch lange nicht satt: Wir wollen das Dampfen immer weiter verbessern und ein stärkeres Bewusstsein für die weniger schädliche Alternative zum Tabak schaffen. Besonders, was die Politik und Gesetzgebung betrifft. Mit der aufstrebenden Branche verstärkt sich auch der gesetzliche Rahmen und es kommt zu strengeren Regulierungen. Angetrieben von den Bedürfnissen des Marktes hoffen wir, dass der Vaping-Sektor trotz der vor uns liegenden Herausforderungen weiterhin eine glänzende Zukunft mit verbesserten Entwicklungen und Wachstum hat.

Aspire Forschungs- und Entwicklungszentrum

Was sind die wichtigsten Trends?

Die Nachfrage nach extrem portablen Modellen, die leicht überall hin mitgenommen werden können, nimmt zu. Der Trend geht dahin, dass die Verbraucher dabei ein stilvolleres und moderneres Design bevorzugen. Aber auch das perfekte Geschmackserlebnis ist dieses Jahr entscheidend: Immer mehr Dampfer legen Wert auf die Entfaltung des Liquid Aromas. Außerdem spielt der Preis bei den Kaufgewohnheiten der Verbraucher heute eine wichtigere Rolle als früher und das Bewusstsein für eine gutes Preis-Leistungsverhältnis nimmt zu. In Sachen Regulierungen sehen wir weltweit Verschärfungen: Immer mehr Länder fokussieren sich auf Produktstandardisierungen, -konformität und -sicherheit. Die amerikanische PMTA und die laufende Novellierung der TPD, Normungsgremien wie das UL in den USA und Labortests für Schwermetalle, um nur einige zu nennen, werden eine bedeutende Rolle dabei spielen, diese Industrie sicherer und noch weniger schädlich für die Verbraucher zu machen. Entsprechend steht auch der Schutz von Kindern und Jugendlichen durch die Weiterentwicklung von kindersicheren Designs und die Durchsetzung Verkaufsverbot an Minderjährige im Vordergrund.

 

Welche Produktreleases plant Aspire gerade?

Für den Allday-Vaper werden wir weiter verbesserte unkomplizierte portable Produkte herausbringen, die den Bedürfnissen der Verbraucher und der Marktnachfrage gerecht werden. Im High-End Segment setzen wir auf ‚Prestige‘-Produkte. Prestige ist eine Premiummarke von Aspire, die in Zusammenarbeit mit den weltweit bekannten Mod- und Vape-Designern erschwingliche High-End-Produkte entwickelt. Gerade entstand gemeinsam mit den italienischen Entwicklern von Sunbox der MIXX Akkuträger.

 

Worauf kommt es bei neuer Hardware besonders an?

Auf das Design und das Geschmackserlebnis.

 

Aspire und InnoCigs arbeiten bereits seit April 2014 eng zusammen. Über die Jahre konnten unseren Kunden dabei mehr als 250 verschiedene E-Zigaretten-Modelle, Clearomizer, Verdampferköpfe und Zubehör vorgestellt werden. In unserem Online-Shop gehört Aspire mit zu den größten Herstellern. Wir freuen uns, auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.