E-Zigaretten Umfrage 2019: Wer sind die Dampfer?

1,9 Prozent der Gesamtbevölkerung sind laut aktueller DEBRA-Studie E-Zigarettennutzer. Mit der dritten Auflage der Umfrage “Wer sind die Dampfer?” befragte InnoCigs erneut über 5000 E-Zigaretten-Dampfer nach ihren Nutzungsgewohnheiten und -motiven und stellt damit die größte derartige Erhebung im deutschsprachigen Raum. 97 Prozent der E-Zigarettennutzer kommen von der Tabakzigarette. Aber nur 12 Prozent wählen als verdampfende Geschmacksrichtung für die elektronische Alternative tatsächlich Tabakaroma. Und das, obwohl ein Großteil der im Mittel 43 Jahre alten Nutzer auf eine langjährige Raucherkarriere zurückblickt. Dies und viele weitere Insights zu den E-Zigaretten Nutzern ermittelte die InnoCigs Umfrage “Wer sind die Dampfer?”.

 

Der E-Zigaretten Handel wird analoger – und (langsam) weiblicher

Noch vor etwa 10 Jahren waren E-Zigaretten ein Nischenprodukt aus den Tiefen des Internets, für das sich hauptsächlich technikaffine Männer interessierten. Heute sind E-Zigaretten Grundlage des stark wachsenden mittelständischen Fachhandels und auf dem Sprung in den Convenientbereich der Kioske, Tankstellen und Supermärkte. Weniger als ein Drittel der von InnoCigs befragten kauft seine E-Zigaretten und Liquids heute ausschließlich online. Der Anteil der Männer ist immer noch überwiegend, allerdings lässt sich seit 2015 eine Steigerung von 22 auf immerhin 25 Prozent Frauen unter den Dampfern 2019 feststellen.

“Das Kundenfeld hat sich in den letzten Jahre insgesamt gewandelt. Zu uns kommen heute viel mehr Raucher, die einfach eine unkomplizierte Alternative suchen, um von der Tabakzigarette wegzukommen, da sind gerade intuitive Geräte ohne Tasten beliebt, die man wieder auffüllen kann. Die Tech-Community der Ex-Raucher um die komplexeren Geräte gibt es natürlich noch – und wird es auch immer geben – aber sie bilden nicht mehr den überwiegenden Großteil.” erklärt Henning Sievers, Geschäftsführer von InnoCigs.

Gute Beratung ist 50 Prozent der befragten Dampfer besonders wichtig, für 40 Prozent ist der Preis ausschlaggebend. Die verbleibenden 10 Prozent beschreiben laut Umfrage eine Mischung von beidem oder den Austausch mit anderen Dampfern sowie das Fachsimpeln als Hauptgründe für die Wahl des Einkaufsorts.

 

Hauptmotivation ist der Umstieg vom Rauchen

Tatsächlich ist Faszination an der Technik nur für 6 Prozent der InnoCigs Umfrageteilnehmer die wichtigste Motivation, 2015 war dies noch bei 22 Prozent der Fall. Knapp 80 Prozent wollen 2019 durch die E-Zigarette entweder weniger Rauchen (16%) oder gar nicht mehr (64%), für 2 Prozent ist die Auswahl der Liquidsorten entscheidend. Beliebteste Geschmacksrichtungen für den Liquid-Dampf kommen aus dem Bereich Frucht (63%) und Konfiserie (24%). 12 Prozent bevorzugen Tabakaromen.

6 Prozent der Dampfer nutzen die E-Zigarette mit nikotinfreiem Liquid und knapp drei Viertel (73%) haben ihren Nikotinkonsum mit der E-Zigarette im Laufe der Zeit reduziert.

 

Wo und wie oft wird gedampft

Die E-Zigarette ist für die meisten Dampfer ein ständiger Begleiter. Ganze 45 Prozent gaben in der InnoCigs Umfrage an, bei jeder Gelegenheit zu dampfen. 46 Prozent dampfen immerhin mehrmals pro Tag. Seltener aber mindestens einmal die Woche greifen 4 Prozent zur E-Zigarette und 4 weitere Prozent nutzen die E-Zigarette unregelmäßig von mehrmals täglich zu wöchentlich oder seltener.

Nur ein kleiner Teil von 5 Prozent der Befragten hält dampfen für überall akzeptiert. Der überwiegende Rest der Befragten verlässt zum Dampfen hauptsächlich beim Besuch von Restaurants, Theatern und ähnlichen Etablissements den Raum (74%) und bei der Arbeit (47%).

 

Bildung, Einkommen, Familienstand – E-Zigarettennutzer im Mittel der Bevölkerung

78 Prozent der E-Zigarettennutzer haben einen Realschulabschluss (52%) oder Abitur (26%). Mit einem Viertel bildet die Einkommensgruppe von 2000 € bis >3000 € netto/monatl. unter den Befragten, gefolgt von 1.500 € bis <2000 € netto/monatl. (22%) und weniger (ebenfalls 22%). 44 Prozent der Dampfer sind kinderlos und 78 Prozent verheiratet (46%) oder in einer Partnerschaft (32%) lebend.

 

Weiterführende Links:

 

 

 

Bildnachweis:
Titelbild: InnoCigs 2019

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.